Unsere Seite auf Google+ Rezepte für den Familientisch: Bayrische bzw Allgäuer Spätzle + Käsespatzen

Seiten

Dienstag, 5. Oktober 2010

Bayrische bzw Allgäuer Spätzle + Käsespatzen

Vorab: Spatzen gibt es entweder bayerische oder schwäbische. Der Unterschied?
schwäbische Spatzen schabt man ins Wasser und bayerische hobelt man.
Im Schwabenland nennt man bayerische Spatzen auch Knöpfle

Für 2 Erwachsene und 1 Kind als Beilage

300g Mehl (Weizenmehl 550)
3 Eier
150 - 200 ml Mineralwasser mit Sprudel
Salz
Muskat
1 Spätzlehobel oder Spätzlesieb

Das Mehl in eine hohe Schüssel geben, die ganzen Eier und 100 ml Wasser dazugeben.
Das ganze mit einem Mixer (Knethacken) auf höchster Stufe zu einen Teig verarbeiten.
Nun braucht man etwas Gefühl!
Soviel Wasser zufügen, das es ein zäher Teig wird, aber nicht zu Flüssig!
Bei normalen Eiern müssten es ca. 150 ml sein.
Nun noch den Teig mit einer Prise Salz und 1 Prise Muskat würzen.

Einen großen Topf mit leicht gesalzenen Wasser aufstellen und zum kochen bringen!
Das Wasser darf nur sieden

Die Hälfte des Teiges in den Hobel geben und zügig in das Wasser hobeln.
Die Spätzle einmal aufkochen lassen und mit einem Schaumlöffel rausnehmen und im kalten Wasser abschrecken!
Genauso mit der 2. Hälfte des Teiges verfahren!

WICHTIG: Für Käsespatzen die Spatzen nicht abschrecken, sondern direkt in eine Auflaufform mit Emmentaler oder Bergkäse, Salz und Pfeffer schichten.
Die letzte Schicht sind angebräunte Zwiebeln! Alles für ca. 15 - 20 Minuten im Backofen überbacken.

Als Beilage: entweder direkt aus dem Wasser oder mit etwas Butter in der Pfanne anbraten!