Unsere Seite auf Google+ Rezepte für den Familientisch: Gemüsebrühe als Grundbrühe

Seiten

Montag, 11. Oktober 2010

Gemüsebrühe als Grundbrühe












3 Karotten
1/2 Sellerie Knolle
1/2 Stange Lauch
2 Petersilienwurzel
1 Fenchel
3 Nelken
1 Tl Tomatenmark
5 Wacholderbeeren
2 Lorbeer Blätter
10 Pfefferkörner
2 Liter Wasser
3 Tl grobes Meersalz

Karotten, Sellerie und die Petersilienwurzel schälen und in ca. 1cm große Würfel schneiden.
Nun den Lauch halbieren und in Ringe schneiden, danach den Fenchel ebenfalls kleinschneiden.
Das Gemüse und das Tomatenmark in etwas Rapsöl anbraten.
Das ganze mit Wasser ablöschen und Wacholderbeeren, Lorbeer Blätter, Pfefferkörner, Nelken und Salz dazugeben und das ganze ca. 40 Minuten bei geschlossenen Deckel köcheln lassen.
Nun noch die Wacholderbeeren, Nelken und Lorbeer Blätter aus der Suppe fischen.

Tipp: die Gewürze in eine Teekugel geben, dann ist es einfacher sie rauszunehmen.

Meine Tochter und ich essen das Gemüse mit:
Falls man dass nicht mag, die Suppe einfach durch ein Sieb geben.

Haltbarkeit:
Im Kühlschrank ist sie leider nur 1-2 Tage haltbar, deshalb Friere ich die Suppe in Portionsgröße ein.
Einen Teil gebe ich in eine Eiswürfelform, so habe ich immer kleine Mengen für Soßen!